3.Platz bei den Schachmeisterschafen

Schachturnier

Zu der diesjährigen Schulschachmeisterschaft des Landkreises Rosenheim trat wieder eine Abordnung von schachbegeisterten Schülern der Franziska-Hager-Hauptschule an. Dabei wurde in der Wertungsklasse B)b) (8. bis 10. Jahrgangsstufe) sogar ein Platz auf dem „Stockerl“ erreicht.

Knapp ging es im Gymnasium Bruckmühl zu, denn mit nur einer verlorenen Partie am ganzen Turniertag blieb den cleveren Denksportlern eine bessere Platzierung vorstellbar knapp verwehrt. Die ersten beiden Partien spielte man unentschieden gegen die Teams aus Kiefersfelden und der ersten Mannschaft Bad Aiblings, so dass lange Zeit auch der Turniersieg noch möglich gewesen wäre. Die dritte Begegnung wurde dann aber mit 1:3 gegen den späteren Turniersieger, der Volksschule Großkarolinenfeld verloren, so dass die Siegchancen dahin waren. Mit einem Sieg über Bad Aibling 2 sicherte man sich zuletzt jedoch den guten dritten Platz.

Für Prien spielten (in Reihenfolge der gemeldeten Brettfolge): Franz Fischer (Klasse M9a, 2 Siege/0 Unentschieden/2 Niederlagen), Michael Kreipl (9c, 0/0/4)), Tobias Hefter (9d, 2/1/1) und Marco Jureschek (8b, 3/1/0). Kompetenter Betreuer des Quartetts war Herr Peter Heyne vom Schachclub Prien, der den jungen Spielern wertvolle Tipps für ihr Spiel geben konnte. Herr Heyne steht im Übrigen dem Schulschach der Franziska-Hager-Hauptschule immer wieder mit Rat und Tat zur Verfügung und engagiert sich für ihn in hohem Maße. Dafür danken ihm die Schüler der FHHS ausdrücklich. Erwähnt sei auch die tolle Organisation des Landratsamtes Rosenheim, die sehr zu einem gelungenem Schachtag beitrug. Auch hierfür gebührt ihnen Dank.