Hallenfußballmeisterschaft 2012

Auch dieses Jahr ließen die Schüler der Franziska-Hager-Mittelschule vor den Osterferien den Ball in der Franziska-Hager-Halle rollen. Dabei ging es um die Frage, welche Klasse sich dieses Jahr "Hallenfußballmeister" nennen und damit "Ruhm und Ehre" unter den Schülern einheimsen darf.

Im Rahmen der Vorrunde wurden zunächst die vier Finalisten ausgespielt. Das waren in diesem Jahr die Klassen 6b,  M7a, 9b und die Klasse M10a. So war für den Finaltag alles bereitet. In der prall gefüllten Franziska-Hager-Arena trafen im "kleinen Finale" der Unterstufe die Klasse  6b unter Führung von Armando Mustafic auf die Klasse M7a von Frau Appel. Im Spiel David gegen Goliath konnten die Jüngeren lange gut mithalten und erspielten sich auch einige gute Chancen, doch unterlag man gegen die körperlich überlegenen Siebtklässler um Mittelfeldmotor Marcel Grote und den zweifachen Torschützen Marcus(K)Nips(er) schlussendlich verdient mit 2:0.

 

Die M7a als  Sieger des "kleinen Finales" mit Maxi Voggenauer, Marcus Nips, Moritz Mayerl, Hansi Steinberger, Daniel Koch, Michael Rode, Melanie Schultze, Marcel Grote und Klassenleiterin Frau Sabine Appel (von rechts nach links)

 

Im Vorfeld des "großen Finales" hatte die M10a große personelle Problem, da sich der etatmäßige Torwart Kilian Hellthaler in der Vorrunde am Ellbogen verletzt hatte. Dank einer sehr fairen Geste des Finalgegners 9b durfte die M10a im Finale auf JoJo Koch aus der Klasse 9c als Torwart zurückgreifen. Dies war Sinnbild für das gesamte, von Fairness geprägte Turnier. Im Spiel selbst zeigte sich rasch, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Bereits nach kurzer Zeit lag die M10a mit 3:0 in Führung. Der dabei überragende Spieler war Nicolai Estermann, der überall auf dem Platz zu finden war und im Spielaufbau die Fäden zog. Endstand des großen Finales war letztendlich 6:1 für die M10a, welche sich damit als Hallenfußballmeister 2012 feiern lassen durfte.

 

Die M10a als Hallenfußballmeister 2012 mit Alexander Rozic, Kilian Hellthaler, Sean O´Connor, Nicolai Estermann, Matthias Riedl, Phillip Darger, Klassenleiter Herr Christoph Kerscher und Marcus Hübl

 

Nach der Siegerehrung durch die Sportbeauftrage der Schule, Frau Sabine Appel und den beiden Schülersprecherinnen Magdalena Willmann und Anna Hilger folgte das traditionelle Lehrer-Schüler-Spiel. Der aktuelle Hallenfußballmeister forderte das Lehrerteam heraus, welches in diesem Jahr stark verjüngt (Herr Thomalla, Herr Genghammer) und mit viel Frauen-Power (Frau Häuslaigner, Frau Grüner, Frau Hauer, Frau Königbauer) an den Start ging. Trotz der starken personellen Besetzung der Lehrermannschaft war man gegen die Schüler in diesem Jahr chancenlos. Auch der Torschütze vom Dienst, Hausmeister Manfred Strack, kam nicht zum Zuge und der Spanier (Baske) im Team der Lehrer, Wolfgang Hutzler, musste nach überstandener Leistenoperation seine Grenzen erkennen und spielte daher eher fränkisch. So war es JoJo Koch, der im Team der Lehrer das Tor hütete und mit zahlreichen Glanzparaden die Niederlage im einstelligen Bereich hielt.

 

Marcus Hübl