Besuch der Gäste beim Bürgermeister und Weiterfahrt nach Berchtesgaden

Der zweite Tag des Aufenthalts der ungarischen Gäste ist meistens verbunden mit dem Besuch beim Priener Bürgermeister. Jürgen Seifert empfing die ganze Gruppe im großen Sitzungssaal und machte somit den Schüleraustausch "amtlich".

 

Anschließend ging es mit dem Bus nach Berchtesgaden um das geplante Motto "Salz und Wasser" zu verwirklichen.

Zuerst wurde dem Salzbergwerk ein Besuch abgestattet. Bereits das Anziehen der Bergmannskluft machte sichtlich Spaß.


Stimmungsvoll wurde dann mit den Loren in dden Stollen eingefahren. Funkelnd und beeindruckend abenteuerlich strahlte das Salz den Schülern entgegen. Weitere Höhepunkte waren die Rutsche und die Fahrt über den Spiegelsee; etwas, was die heimischen Bergmänner im aktiven Teil des Salzbergwerkes tagtäglich erleben.

Zur Entspannung ging es für die Schüler dann in die Watzmanntherme, wo Begleitpersonen und Schüler sich richtig austoben konnten.


Die ungarischen lehrer unternahmen noch einen Ausflug auf den Jenner und konnten bei herrlichem Wetter die tolle und beeindruckende Aussicht genießen.