„Let´s benimm“ für die 9. Klassen

 

Auch dieses Schuljahr erhielten unsere 9. Klassen, sowie die Praxisklasse, Besuch von Frau Kramer von der AOK Rosenheim.

Als Mitarbeiterin besucht sie Schulklassen, um ihnen kurz vor dem Einstieg ins Berufsleben die Möglichkeit zu geben wichtige Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens bei sich selbst zu erkennen, aufzufrischen oder gar neu kennen zu lernen. Im Verlauf der zweiten Unterrichtsstunden wurde intensiv auf das Thema Vorstellungsgespräch eingegangen. Durch witzige Beispiele konnte Frau Kramer den Schüler erklären wie wichtig ein gepflegtes Äußeres, Körperhaltung, Augenkontakt, Händedruck und ein angemessenes Verhalten bei einem Bewerbungsgespräch sind. Frau Kramer nahm sich dabei Zeit auf die individuellen Fragen der Schüler einzugehen und diese zu beantworten. So wussten viele der Projektteilnehmer nicht, wer sich nach der Begrüßung zuerst setzen darf oder ob man ein angebotenes Getränk annehmen soll oder eher nicht. Weiterhin hat Frau Kramer den Schülern die Wichtigkeit des ersten Eindrucks dargelegt, der bereits nach 7-10 Sekunden gewonnen wird. Hier spielen also die richtigen Umgangsformen, der höfliche Ton und verschiedene gesellschaftliche Regeln eine große Rolle. Im Anschluss wurde noch das Thema „Umgang mit anderen Menschen“ besprochen.

Dabei hatte der vor über 200 Jahren verstorbene Adolf Freiherr Knigge schon tolle Ideen und Grundsätze:

„Respektiere Dich selbst, wenn Du willst, dass andre Dich respektieren sollen!“

„Interessiere Dich für andre, wenn Du willst, dass andre sich für Dich interessieren sollen!“

Am Ende des Schulvormittags bekamen die Schüler noch die Möglichkeit, ihr Wissen in einem Quiz zu testen.

Vielen lieben Dank an Frau Kramer!

Sandra Rehak