James Rizzi Wettbewerb: Kunst im Schaufenster

In Prien am Chiemsee werden Kinder der Franziska-Hager-Mittelschule zu Künstlerinnen und Künstler und Priener Geschäftsleute zu Kuratoren. Im Rahmen der James Rizzi-Ausstellung werden Pop Art Schaufenster gestaltet, die von Anfang April bis Sonntag, 28. Mai 2017, als Präsentationsfläche für die großen Kunstwerke der Kleinen dienen.

 

Prien – Der „Schaufenster-Wettbewerb“ ist eine Initiative der Prien Marketing GmbH (PriMa) in Zusammenarbeit mit der Franziska-Hager-Mittelschule Prien anlässlich der James Rizzi Ausstellung in der Galerie im Alten Rathaus. Bei dieser Aktion werden Priener Schaufenster zu Ausstellungsflächen umfunktioniert. Die Schülerinnen und Schüler der ortsansässigen Schule haben von der PriMa Materialien aus Holz, Papier und Karton erhalten. Im Rahmen des Kunstunterrichts wurden dann Bilder nach der Art von James Rizzi erstellt, die während des Zeitraums der Ausstellung „The Colors of My Big Apple“ in 24 Priener Schaufenstern präsentiert werden. Gäste und Einheimische bewerten die Schüler-Werke über Stimmkarten, die im Tourismusbüro Prien und in der Galerie im Alten Rathaus erhältlich sind. Zusätzlich wird eine Jury auf einem Rundweg die Werke und Schaufenster begutachten und ebenfalls ihre Stimme abgeben. Im Juni wird der Gewinner gekürt und die drei besten Künstler werden belohnt. Unter allen abgegebenen Stimmkarten, bei denen sich jeder beteiligen kann, wird eine Überraschung verlost.

Die Prien Marketing GmbH erhält Unterstützung von Mühleisen-Loher, dem Prien Partner e. V. und Rieder Druckservice.

BU: Schüler der Franziska-Hager-Mittelschule Prien überreichten stellvertretend mit Lehrer Georg Leidel (vierter von rechts) am Dienstag, 4. April die im Kunstunterricht gefertigten Bilder nach James Rizzi an die Vertreter der im Flyer „Schaufenster-Wettbewerb“ aufgelisteten Priener Geschäfte im Foyer des Chiemsee Saals.

Pressemitteilung und Foto: Prien Marketing GmbH