6a zu Besuch im Römermuseum Seebruck

Interessantes über das Leben der Römer in Bayern durfte die Klasse 6a bei einem Besuch im Römermuseum Seebruck erfahren.  Wie prägten die Römer das Leben in ihrer Provinz Noricum? Wie musste man sich das Leben eines Bürgers aus Bedaium - so hieß Seebruck zur Römerzeit - vorstellen? Wie wurden die Toten  bestattet? Da Seebruck direkt an der Verbindungsroute zwischen Iuvavum ( Salzburg) und Augusta Vindelicum ( Augsburg) lag, war es vor allem auch als Handelsplatz für die Römer von Bedeutung.