Hinweise zu den einzelnen Prüfungsfächern

Die Prüfung im Fach Mathematik

Die Prüfung besteht aus einem Teil I, in dem eher offene Aufgabenformen ohne Verwendung des Taschenrechners und einer Formelsammlung in 30 Minuten zu lösen sind und einem Teil II mit drei Aufgabengruppen. Hierfür stehen 70 Minuten zur Verfügung. Jeder Schüler muss Teil I komplett und aus Teil II die zwei von der Feststellungskommission ausgewählten Aufgabengruppen bearbeiten.

Zeitlicher Ablauf:

Teil I: 8.30 - 9.00 Uhr
Teil II: 9.10 - 10.20 Uhr

 

Bewertung:

Die Aufteilung der Punkte ist so geregelt, dass in Teil I ein Drittel und in Teil II zwei Drittel der Gesamtpunktzahl vergeben werden.

 


 

Die Prüfung im Fach Deutsch

Teilbereiche

A. Rechtschreibung 
B. Schriftlicher Sprachgebrauch

Inhalt – Rechtschreibung:

Beim Diktat wird zunächst ein kurzer Text diktiert, der dann mit Hilfe gelernter Strategien und unter Zuhilfenahme des Wörterbuches überarbeitet werden muss. Bewertet wird dann die überarbeitete Fassung. 

Die weiteren Aufgaben des Rechtschreibteils sind im Anschluss zu bearbeiten, wobei die Aufgaben gekennzeichnet sind, bei denen der Einsatz des Wörterbuchs hilfreich sein kann. 

Ablauf:
Nach 15 Minuten wird das überarbeitete Diktat eingesammelt und die weiteren Aufgaben werden verteilt. Auch hierfür stehen 15 Minuten zur Verfügung. Um dies zu organisieren, sind 5 Minuten Pause zwischen diesen beiden Prüfungsteilen vorgesehen.

Inhalt - Textarbeit:

Es werden zwei Texte angeboten, ein Sachtext und ein literarischer Text. Die Schülerinnen und Schüler wählen dann einen der beiden Texte zur Bearbeitung aus.

Zeitlicher Ablauf:

Modifiziertes Diktat: 8.30 - 8.45 Uhr
Rechtschreibstrategien: 8.50 - 9.05 Uhr
Textarbeit: 9.15 - 11.45 Uhr

Bewertung:

Sowohl der Rechtschreibteil als auch die Textarbeit werden separat bepunktet. Die jeweils erreichten Punkte werden zur Bildung der Gesamtprüfungsnote addiert. Für die Textarbeit werden zwei Drittel, für die Rechtschreibprüfung ein Drittel der Gesamtpunktzahl vergeben. Seit 31.07.2007 ist die amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung von 2006 die verbindliche Grundlage.

 

     

 


 

Die Prüfung im Fach Englisch

Die Prüfung im Fach Englisch besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil (§ 31 Abs. 7 Nr. 3 VSO).

Die schriftliche Prüfung

.... umfasst folgende Bereiche:

  • Listening Comprehension
  • Use of English
  • Reading Comprehension
  • Text Production

Zeitlicher Ablauf

  • Teile A und B: Listening Comprehension, Use of English: 8.30 - 9.00 Uhr
  • Teile C und D: Reading Comprehension, Text Production: 9.10 - 10.10 Uhr

Inhalt

Im Bereich der Listening Comprehension können auch monologische Textarten wie z.B. Radionachrichten, Durchsagen, Wetterbericht oder Berichte die Grundlage für die Aufgaben zum Hörverstehen darstellen.

Darüber hinaus können sich die Aufgaben auch auf mehrere (5 – 6) kurze Texte, statt auf einen einzigen, längeren Text beziehen.

Der Bereich Use of English umfasst die drei Teilbereiche Wortschatz und Wendungen, Formen und Funktionen und Alltagssituationen.

Im Bereich der Reading Comprehension können statt eines Erzähltextes auch zwei kurze Sach- und Gebrauchstexte (diskontinuierliche Texte wie z.B. Reiseprospekt, Fahrplan, Stellenanzeige, Speisekarte, …) Teil der schriftlichen Prüfung sein.

Der Bereich der Text Production umfasst den Teilbereich Correspondence (Brief, E-Mail, Anfrage, Kurzbewerbung, …..) und den Teilbereich Picture-based Writing, der neben dem dem Aufgabenformat Bildergeschichte auch Bilderfolgen mit begleitenden prompts oder ein Einzelbild plus Impulse beinhalten kann. Aus beiden Teilbereichen wird jeweils eine Aufgabe angeboten; der Schüler bearbeitet eine der beiden angebotenen Aufgaben.

Bewertung

Für die einzelnen Prüfungsteile werden separate Punktsummen gebildet und anschließend addiert. In Teil C und D darf ein zweisprachiges Wörterbuch verwendet werden. Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass nur Wörterbücher verwendet werden, die keine zusätzlichen Informationen enthalten (z.B. formale Hinweise zur Gestaltung von Briefen etc.).

Die mündliche Prüfung

... findet an einem von der Schule festzulegenden Extratermin statt.

… gliedert sich in vier Abschnitte:

  • Opening Talk (ohne Bewertung)
  • Picture-based Interview
  • Topic-based Talk
  • Sprachmittlung (Interpreting)

Dauer der mündlichen Prüfung

Die mündliche Prüfung dauert insgesamt 15 Minuten. Im mündlichen Teil der Leistungsfeststellung im Fach Englisch können mehrere Teilnehmer zusammengefasst werden.

Gesamtbewertung in Englisch

Die Note der besonderen Leistungsfeststellung setzt sich gleichwertig aus der schriftlichen und der mündlichen Leistung zusammen.

 

 


 

Die Prüfung im Fach Sport

Die besondere Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Hauptschulabschlusses (QA)  besteht aus einer praktischen und einer schriftlichen Prüfung. Die Skripten für die schriftliche Prüfung finden Sie am Ende des Beitrags zum Download.

I. PRAKTISCHE PRÜFUNG

Im Rahmen der praktischen Prüfung muss der Prüfling eine Individualsportart und eine Mannschaftssportart auswählen.

 

a) Individualsportart

 

Leichtathletik

Die Prüfung besteht aus einem Dreikampf:

  • Sprint (100 m) oder Ausdauer (800m)
  • Weitsprung oder Hochsprung
  • Wurf (Ball 200g) oder Kugelstoß (Mädchen 3 kg / Jungen 4 kg)

oder

Gerätturnen

Die Prüfung besteht aus einem Dreikampf nach den Bundesjugenspielen ab Ü6 und Ü7 aus den Geräten Sprung, Boden, Reck, Barren (nur Jungen), Schwebebalken (nur Mädchen)

oder

Schwimmen

Die Prüfung besteht aus einem Dreikampf. Der Teilnehmer kann aus folgenden vier Aufgaben drei auswählen:

  • 50 m Brust
  • 50 m Kraul
  • 50 m Rücken
  • Streckentauchen mit Abstoß vom Beckenrand

 

b) Mannschaftssportart

Eine der nachfolgend aufgeführten Mannschaftssportarten wird in zwei Prüfungsteilen angeboten:

  • Basketball
  • Fußball
  • Volleyball

 

Prüfungsteil 1: Technikprüfung (z.B. Dribbling, Fangen/Passen, Korbwurf, Korbleger, Torschuss, Angabe, Annahme,...)

Prüfungsteil 2: Spielverhalten

 

II. SCHRIFTLICHE PRÜFUNG

Im Rahmen der schriftlichen Prüfung muss von jedem Prüfungsteilnehmer der Bereich "Fitness und Gesundheit" bearbeitet werden. Zusätzlich hat der Prüfling drei Themen seiner Wahl für die schriftliche Prüfung vorzubereiten.

Folgende Bereiche sind möglich:

  • Leichtatlethik
  • Gerätturnen
  • Schwimmen
  • Basketball
  • Fußball
  • Volleyball

 

Die Skripten zur Vorbereitung auf die schriftlichen QA-Prüfung im Fach Sport sind unter "Prüfung im Fach Sport" zu finden.

 


 

Die Prüfung im Fach Kunsterziehung

Die besondere Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Hauptschul- abschlusses (QA)  besteht aus einer praktischen und einer mündlichen Prüfung. Die Prüfung dauert insgesamt 150 Minuten, davon entfallen 15 Minuten auf den mündlichen Teil.

Das Skript für die mündliche Prüfung finden Sie  hier zum Download:

Im praktischen Teil stehen drei Themen aus den Bereichen Malerei und grafische Gestaltung zur Wahl. Hierfür bringen die Schüler folgendes Material selber mit:

  • Deckfarbkasten
  • Verschiedene Pinsel
  • Bleistifte verschiedener Härtegrade
  • Buntstifte
  • Filzstifte
  • Radiergummi
  • Spitzer
  • Schreibzeug

 


 

Die Prüfung imFach Musik

1. Praxis

a) Gesang:

Der Prüfling sucht sich selbst (in Absprache mit der/m Prüfungsvorsitzenden) drei Lieder aus und bereitet sie vor, eines davon wird am Prüfungstag gezogen.

b) Instrumentalspiel:

Der Prüfling bereitet (in Absprache mit der/m Prüfungsvorsitzenden) drei selbstgewählte Stücke vor, eines davon wird am Prüfungstag gezogen.

c) Gehör und Rhythmus (verpflichtend für alle)

- Moll/Dur erkennen

- Spielen eines vorgelegten Rhythmusbausteins mit einem Orff-Instrument

- Notieren eines gezogenen Rhythmus nach Vorklatschen

- Erkennen einfacher Intervalle

 

2. Theorie

Fragen zu folgenden Themenbereichen:

a) Musik und Medien – Videoclip, Filmmusik

- Kenntnis einiger bekannter Filmkomponisten und ihrer Biographien

- Filmbeispiele des Komponisten

- Welche Aufgaben erfüllt Musik im Film?

 

b) Instrumentenkunde

- Kenntnisse über Aufbau, Spielweise und Tonerzeugung folgender Instrumentengruppen:

Streich- und Saiteninstrumente, Blech- und Holzbläser, Schlagzeug

- Die Instrumente eines großen Sinfonieorchesters

 

c) Die menschliche Stimme

- Funktionsweise der menschlichen Stimme

- Bedeutung der richtigen Atmung für die menschliche Stimme

- Einfache Übungen zur Verbesserung der Atem- und Stimmtechnik

d) Komponisten der europäischen Musiktradition und ihre Werke

Bach, Mozart, Beethoven, Richard Strauss, Richard Wagner

- wichtigste Stationen im Leben

- bedeutendste Werke

- Benennen der musikalischen Epoche

e) Musikalisches Grundwissen

- Noten lesen, Aufbau von Moll- und Dur-Tonleitern, Intervalle benennen und erkennen, Tonarten und entsprechende Vorzeichen mit Hilfe des Quintenzirkels erkennen

- Grundwissen zu Noten- und Pausenwerten, Taktarten

- Vortragsbezeichnungen / Dynamikanweisungen

- Lautstärkeanweisungen erkennen (p, mp, f, ff …)

- geläufigste Tempoanweisungen erklären (Andante, Allegro …)

- sonstige Zeichen erkennen (Wiederholungszeichen / Haus1, Haus2, staccato, Bindebogen, Verzierungen …)

Gewichtung: Praxis : Theorie = 2 : 1

 

 


 

Arbeitszeit in den Fächern

  • in den Fächern Physik/Chemie/Biologie und Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde je 60 Minuten;
  • in den Fächern Religion und Ethik je 50 Minuten;
  • im schriftlichen Teil des Faches Sport 30 Minuten;
  • im Fach Musik 30 Minuten;
  • im Fach Technik 240 Minuten;
  • im Fach Wirtschaft 100 Minuten;
  • im Fach Soziales im praktischen Teil 150 Minuten, im schriftlichen Teil, einschließlich informationstechnische Bildung, 50 Minuten;
  • in den Fächern Kunst und Werken/Textiles Gestalten je 150 Minuten;
  • im Fach Informatik 120 Minuten.