Einen halben Tag lang Bäume gepflanzt

Weit über 40000 Euro hatten die Kinder und Jugendlichen der Franziska-Hager-Grund- sowie der Mittelschule im vergangenen Herbst bei einem Benefizlauf eingesammelt. Jetzt konnte zumindest ein Teil des Geldes verpflanzt werden.

 

Wie im Vorfeld mit allen beteiligten vereinbart worden war, dürfen die Schulen ein Viertel des Geldes selbst für ökologische Maßnahmen verwenden, weitere 25 Prozent gingen an das Projekt "Plant for the Planet", in dem weltweit Bäumchen gepflanzt werden. Etwa die Hälfte der Spendengelder, genau 22500 Euro, wurde vom Rotary Club Chiemsee (RCC), dem Initiator der Aktion, zu gleichen Teilen an die Kommunen des Schulsprengels von Eggstätt bis Aschau für ökologische Projekte ausgeschüttet. Nun ging der RCC auf "Tournee". Präsidentin Ira Heß-Weller und ihr Vorgänger in diesem Amt, Jens Stadler, der die Aktion angestoßen hatte, begleiteten innerhalb von fünf Stunden in sechs Gemeinden die ersten symbolischen Baumpflanzungen. Beim Auftakt in Breitbrunn unterstützte neben den Bürgermeistern Hans Thalhauser und Bernhard Hainz aus Breitbrunn und Gstadt auch stellvertretender Landrat Josef Huber die Schüler beim Graben und Setzen des ersten Walnussbaums am neuen Spielplatz am Bürgermeister-Josef-Ganterer-Weg. In Rimsting packte Gemeindeoberhaupt Josef Mayer mit an, als der erste von sechs Obstbäumen am künftigen Erlebnisweg im Westenbachtal gepflanzt wurde. In Bernau griff Bürgermeister Klaus Daiber zum Spaten, als der Baumbestand im Strandbad in Felden um zwei Weiden und eine Eiche ergänzt wurde. In Prien war der Ort der Pflanzaktion Programm. Im Eichental zwischen Tennisplätzen und Beilhackwehr gruben die Schüler unter den Augen von Bürgermeister Jürgen Seifert drei Eichen ein.

In Aschau nahmen insgesamt 12 Schüler mit den Lehrerern Stangl und Wagner, Rektor Reuter und Bürgermeister Werner Weyrer bei der Pflanzaktion am Aschauer Bahnhof teil. Diese Aktion war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung zur Errichtung eines Lehrbienenstandes, für den die Mittelschule Prien 2700.- Euro aus ihrem Anteil zur Verfügung stellt.