6 D im Schullandheim

Am 18.03.2013 brachen wir, die Klasse 6d zu unserem Schullandheimaufenthalt nach Oberaudorf auf.
Um kurz nach 8 fuhren wir mit der Bahn in Prien los und waren nicht einmal eine Stunde später schon an unserem Zielbahnhof in Oberaudorf.
Von dort aus legten wir den Weg ins Schauerhaus zu Fuß zurück. Glücklicherweise wurde unser Gepäck vom freundlichen, hauseigenen Chauffeur nach oben transportiert. Für einen dreitägigen Aufenthalt waren manche Koffer nämlich sehr schwer. :)
Der Fußmarsch war schon die erste kleine Herausforderung, denn dieser war zum Ende hin relativ steil.

Ankunft
Nach dem Bezug der Zimmer gab es zum Mittagessen Spagetti Bolognese und somit eine leckere Stärkung.
Daher war auch die Wanderung aufs Hocheck am Nachmittag kein Problem für uns.

Hocheck


Am Abend bekamen wir Besuch von unserer Sozialpädagogin Frau Welkener, die mit uns einen lustigen Gemeinschaftspieleabend durchführte, bei dem wir uns als echtes Team präsentieren konnten.

Spielabend


Spielabend 2

Am nächsten Tag besuchten wir die Festung Kufstein und absolvierten dort einen interessanten Workshop, wobei uns vor allem das ehemalige Staatsgefängnis beeindruckte. Viele durften auch echte "Outfits" der damaligen Zeit anprobieren.
Nach einem kleinen Stadtbummel gings weiter in das "Innsola"-Bad nach Kiefersfelden, wo wir uns zwei Stunden lang in den drei Becken vergnügten.

Kufstein
Nach der Rückkehr und dem Abendessen folgte noch der sehr unterhaltsame Diskoabend, bei dem einige Schüler (und Lehrer) ihr großes Talent im Limbotanzen unter Beweis stellten.


Am Mittwoch war es dann soweit, und wir durften unsere Zimmer schon wieder räumen. Nach einem kleinen Abstieg und einem Bummel durch Oberaudorf mitsamt Pizza- und Eisessen traten wir per Bahn die Rückreise an.
In Prien wurden wir dann freudig von unseren Eltern in Empfang genommen.
Insgesamt war es ein sehr schöner, lustiger und gewinnbringender Ausflug, der uns auch als Klassengemeinschaft gestärkt hat.

Sitzecke